Was kostet ein Fahrausweis von Neuwied nach Koblenz?

Neuwied ist ein kleiner Ort ganz in der Nähe von Koblenz. Neuwied besitzt einen Bahnhof und dort hält täglich mehrmals ein Regionalexpress, der nach Koblenz weiterfährt. Nun angenommen man möchte eine Fahrkarte für diesen Regionalexpress für die Fahrt von Neuwied nach Koblenz kaufen, so stellt sich alsbald heraus, dass diese Karte an unterschiedlichen Orten unterschiedlich viel kostet. Ein Aktionsangebot? Special-Price nur für kurze Zeit? Man könnte meinen: eine systematische Benachteiligung von Vor-Ort-Wohnenden? Der Fahrausweis kann jedenfalls (fast) überall günstiger sein als vor Ort.

Die Sache sieht so aus: Geht man z.B. in Köln in das Reisezentrum der deutschen Bahn und bittet die Bahnangestellten um ein solches Ticket, so drucken diese schnell und unkompliziert ein DB-Ticket aus und verlangen dafür nicht mal 3 EUR. Dann fährt man die reizvolle Rheinstrecke und möchte nach einem entspannten Aufenthalt in Koblenz ein Ticket für die Rückfahrt kaufen. Dazu betritt man abermals das dortige Reisezentrum, zeigt das gekaufte Ticket aus Köln und verlangt ein entsprechendes Rückfahrticket. Dann jedoch erhält man die merkwürdige Auskunft, dass die Bahn dieses Ticket vor Ort nicht ausstellen kann. Man müsse sich an den Automaten des VRM (Verkehrsverbund Rhein-Mosel) wenden. Dort ist das Ticket aber teurer, auch ohne Bahncard. Es kostet hier 3,20 EUR.

Der Grund dafür ist der Verkehrsverbund. Neuwied und Koblenz liegen beide im Verkehrsverbund Rhein-Mosel. In Köln kann man keine Tickets des VRM kaufen, denn es gibt dort keinen VRM-Automaten. Daher verkauft die Bahn diese Tickets für die VRM-Strecke und zwar zu ihren eingenen Bedingungen: zum günstigeren DB-Tarif. Somit entsteht die merkwürdige Situation, dass es günstiger ist, das Ticket für die Hin- und Rückfahrt in Köln, Berlin, Hamburg oder sonstwo in Deutschland zu kaufen, nur nicht vor Ort.

Ein ganz unkompizierter Lösungsvorschlag an die Bahn und an die Verkehrsverbünde: einfach auf die Fahrkartenautomaten in Köln die VRM-Software installieren.

Übrigens eröffnet das ganz neue Geschäftszweige. Man könnte die Fahrkarten en mass in Köln kaufe, sich an den Bahnstieg im VRM stellen und diese zu Dumpingpreisen verkaufen. Es ist doch irgendwie absurd, oder?

Kommentare

Absurd ist es in der Tat - wenn man von Hamburg nach Schleswig-Holstein fahren möchte, verhält es sich ähnlich...

Hallo,

hier in Nürnberg (VGN) ist es gerade umgekehrt. Da sind die Bahntickets teurer als die der VGN. Natürlich schweigt sich die Bahn auch aus, wenn man z. B. nach Würzburg will, kostet das Bahnicket einfach 18 Euro. Für 8,90 kommt man per VGN Ticket bis Kitzingen und von dort muss man halt nochmal 4,90 bis nach Würzburg lösen.
Transparenz in der Sache ist irgenwie nicht gewollt. Ich hab mal 50 Euro für die gleiche Strecke (Nürnberg via Würzburg nach Homburg/Saar)mit den gleichen Zügen bei der Bahn bezahlt, wo ich sonst über Verkehrsverbundtickets 20 Euro bezahlt hätte (Würzburg-Bruchmühlbach kostet 8 Euro!). Das nervt mich total, dass man da so abgezockt wird.

Hallo Lothy, das ist interessant. Ich kenne es nur andersherum: die Bahn ist günstiger als der Verkehrsverbund. Spannend, dass auch anders sein kann. "Abzocke" würde ich es nicht nennen. Wie Dirk oben geschrieben hat: man kauft eine andere Leistung ein. Das ganze ist nur sehr intransparent und schwer nachzuvollziehen.

Moin Toby,

da muss ich dir leider widersprechen und die ganze Sache doch als Abzocke bezeichnen - es mag ja sein, dass man hiebei einen höheren Leistungsumfang erwirbt, doch wofür brauche ich das "Zeug"? Eine Wahl hat der Kunde ja gar nicht! Es ist so als ob du ein Auto kaufst, wo bereits die Jahresvingnette für die Schweiz, Österreich & Co. inklusive ist, egal ob du es brauchst oder nicht.
typisch Bahn halt. Hoffentlich wird der Börsengang das Management aufgrund solcher blödsinniger Regelungen in den Allerwertesten treten, denn der Boss aus Berlin kann/ oder will dies anscheinend nicht

Das stimmt übrigens so nicht ganz.
Die Bahn kann nur ihre eigenen Tickets verkaufen. D.h. mit dem Ticket kann man nur mit der Bahn von Neuwied nach Koblenz fahren.
Das VRM-Ticket gilt vom Tarifbezirk "Neuwied Bf." bis zum Tarifbezirk "Koblenz Hbf" und schliesst auch alle Verkehrsmittel ein (z.B. Buslinien), die in diesen verkehren. Somit kann man mit dem VRM-Ticket in diesen Zonen auch mit dem Bus fahren, d.h. nach Ankunft in Koblenz im kompletten inneren Stadtgebiet. Das ist natürlich mit eingepreist.

Dirk

Hallo, also das Ticket der Bahn AG kann man nur an Bahnhöfen/Automaten außerhalb des VRM kaufen. Das Ticket der VRM kann man nur im VRW an allen Automaten kaufen.

Hallo Dirk, danke für Deinen Kommentar. Jetzt verstehe ich, warum das VRM-Ticket teurer ist. Dennoch finde ich: die ganze Konstruktion kann für Reisende sehr absurd wirken.

Neuen Kommentar schreiben